Bezirk-Oberfranken
MB-nachrichten

MB-Nachrichten Oberfranken - Aktuell

Ausschreibung der Stelle des Fachberaters (m/w/d) beim Ministerialbeauftragten für den Fachbereich Ernährung und Gesundheit Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

  • Personalia
  • Nr. 31442 vom 21.2.2024
  • alle Realschulen
Zu Beginn des Schuljahres 2024/25 ist für das Fach Ernährung und Gesundheit die Stelle des Fachberaters (m/w/d) beim Ministerialbeauftragten für die Realschulen in Oberfranken neu zu besetzen.

Weitere Informationen: siehe Anhang

Die Schulleitungen werden gebeten, die Lehrkräfte umgehend auf diese Ausschreibung hinzuweisen.

Ausschreibung der Stelle des Fachmitarbeiters (m/w/d) beim Ministerialbeauftragten für den Fachbereich Informationstechnologie Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

  • Personalia
  • Nr. 31440 vom 21.2.2024
  • alle Realschulen
Zu Beginn des Schuljahres 2024/25 ist für das Fach Informationstechnologie die Stelle des Fachmitarbeiters (m/w/d) beim Ministerialbeauftragten für die Realschulen in Oberfranken neu zu besetzen.

Weitere Informationen: siehe Anhang

Die Schulleitungen werden gebeten, die Lehrkräfte umgehend auf diese Ausschreibung hinzuweisen.

Ausschreibung der Stelle des Fachmitarbeiters (m/w/d) beim Ministerialbeauftragten für den Fachbereich Kunst Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

  • Personalia
  • Nr. 31439 vom 21.2.2024
  • alle Realschulen
Zu Beginn des Schuljahres 2024/25 ist für das Fach Kunst die Stelle des Fachmitarbeiters (m/w/d) beim Ministerialbeauftragten für die Realschulen in Oberfranken neu zu besetzen.

Weitere Informationen: siehe Anhang

Die Schulleitungen werden gebeten, die Lehrkräfte umgehend auf diese Ausschreibung hinzuweisen.

Erneuter Hinweis: RLFB "Unterrichtsplanung - Planung für das nächste Schuljahr 2024/25 mit ASV und ein kompakter Überblick" am 20. März 2024 in Burgkunstadt Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Auf die Veranstaltung wird erneut hingewiesen. Eine Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer M024-0/24/355003-1 ist noch bis einschließlich 08.03.24 möglich.

Für Neuanmeldungen:
Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung in FIBS im Feld "Begründung" an,
ob Sie am Mittagessen teilnehmen möchten -
und wenn ja, welches Essen Sie bestellen möchten.

Zur Auswahl steht:
1. Salatteller mit gemischten Früchten 2,50 €
2. ital. Salat mit Thunfisch, Schinken und Ei, Weißbrot 4,80 €
3. Sauerbraten mit Kloß und Salat vom Buffet 4,40 €
4. Gemüselasagne und Salat vom Buffet 4,40 €
5. Dessert (Joghurt oder Obst) 0,50 €

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link

Hinweise:
Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der „Großkundenrabatt-GKR“ des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern. Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden. Für Teilnehmende von regionalen Lehrerfortbildungen wird „Fortbildungsreise mit Auslagenersatz für Fahrtkosten oder Wegstreckenentschädigung im Rahmen des Art. 24 BayRKG ohne Tagegelder“ zugesagt. Triftige Gründe für die PKW-Benutzung werden stets anerkannt, pro Kilometer werden 0,20 € erstattet.

RLFB im Fach Mathematik für die Begleitlehrkräfte der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Wettbewerbs "Oberfränkischer Rechenkönig" am 14. März 2024 in Hirschaid Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Feststehender Teilnehmerkreis:
Begleitlehrkräfte der teilnehmenden Schüler/innen im Rahmen des Wettbewerbs „Oberfränkischer Rechenkönig“

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link


Hinweise:
Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der Großkundenrabatt-GKR des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.
Für Teilnehmende von regionalen Lehrerfortbildungen wird „Fortbildungsreise mit Auslagenersatz für Fahrtkosten oder Wegstreckenentschädigung im Rahmen des Art. 24 BayRKG ohne Tagegelder“ zugesagt. Triftige Gründe für die PKW-Benutzung werden stets anerkannt, pro Kilometer werden 0,20 € erstattet.


eSession | sportiv: Online-Lehrgänge zu den Bundesjugendspielen Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

  • Fortbildungen (sonst./zentr.)
  • Nr. 31431 vom 19.2.2024
  • alle Realschulen
Die staatliche Lehrerfortbildung für den Sportunterricht bietet für Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport folgende eSessions zum Thema Bundesjugendspiele an:

eSession | sportiv - Bundesjugendspiele - Wettbewerb

Die Bundesjugendspiele richten sich durch ihr breitensportlich ausgerichtetes differenziertes Angebot an alle Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrem individuellen Leistungsvermögen und bieten die Möglichkeit eines passgenauen Zuschnitts. Diese Fortbildung bietet Anregungen zur Umsetzung der Bundesjugendspiele in der Variante als Wettbewerb in einer der Sportarten Gerätturnen, Leichtathletik oder Schwimmen. Dabei wird auf die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Organisation, wie z. B. im Klassenverbund oder als Sportfest eingegangen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Umgang mit dem offiziellen Online-Auswertungstool der Bundesjugendspiele. Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte, die in den Jahrgangsstufen 1 – 6 Sport unterrichten und im Rahmen der Bundesjugendspiele die Angebotsform Wettbewerb umsetzen möchten.
Lehrgangsnummern und Termine:
106-931-01: Mittwoch, 28.02.2024 von 15:00-17:00 Uhr (Bewerbungsende: 25.02.2024)
106-931-02: Dienstag, 12.03.2024 von 15:00-17:00 Uhr (Bewerbungsende: 08.03.2024)
106-931-03: Donnerstag, 11.04.2024 von 15:00-17:00 Uhr (Bewerbungsende: 08.04.2024)


eSession | sportiv - Bundesjugendspiele - Wettkampf oder Mehrkampf

Die Bundesjugendspiele richten sich durch ihr breitensportlich ausgerichtetes differenziertes Angebot an alle Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrem individuellen Leistungsvermögen und bieten die Möglichkeit eines passgenauen Zuschnitts. Diese Fortbildung bietet Anregungen zur Umsetzung der Bundesjugendspiele in der Variante als Wettkampf in einer oder als Mehrkampf aus den drei Grundsportarten Gerätturnen, Leichtathletik oder Schwimmen. Dabei wird auf die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Organisation, wie z. B. im Klassenverbund oder als Sportfest eingegangen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Umgang mit dem offiziellen Online-Auswertungstool der Bundesjugendspiele.
Lehrgangsnummern und Termine:
106-931-04: Donnerstag, 14.03.2024 von 15:30-17:00 Uhr (Bewerbungsende: 10.03.2024)
106-931-05: Dienstag, 09.04.2024 von 15:30-17:00 Uhr (Bewerbungsende: 05.04.2024)

Die o.g. Online-Veranstaltungen richten sich ausschließlich an Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport.
Die Bewerbung erfolgt über FIBS: https://fibs.alp.dillingen.de/

Erneuter Hinweis auf die RLFB Videos mit dem iPad im und für den Unterricht produzieren am 11. März 2024 in Scheßlitz Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Auf die Veranstaltung wird erneut hingewiesen. Eine Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer M024-0/24/346643-1 ist noch bis einschließlich 01.03.24 möglich.

In der Fortbildung gewinnen wir einen Überblick über die Möglichkeiten, Videos im und für den Unterricht zu produzieren. Dabei erstellen wir selbst Erklärvideos sowie ein Legevideo mit Hilfe einer Trickfilmbox. Auch wird sowohl ein Blick auf die Bereitstellung und das Einsammeln digitaler Produkte geworfen als auch auf die Gestaltung von Arbeitsaufträgen damit.

Teilnehmerkreis:
Interessierte Lehrkräfte, max. Teilnehmerzahl: 20
Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
Die Teilnehmenden benötigen ein eigenes digitales Endgerät (iPad, aktuelles Software-Update), eine Notizen-App (GoodNotes, o.ä.) sowie die Apps iMovie, Keynote und StopMotionStudio (kostenlose Basisversion) und ihre ByCS-Zugangsdaten (ehemals mebis-Zugangsdaten).

In der Mensa ist Kartenzahlung empfohlen. Bitte geben Sie bei der Anmeldung in FIBS im Feld „Begründung“ an, ob Sie am gemeinsamen Mittagessen in der Mensa teilnehmen möchten.

Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der Großkundenrabatt-GKR des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link

Erneuter Hinweis auf die RLFB Erste-Hilfe-Fortbildung für Lehrkräfte und Leiter/innen der oberfränkischen Schulsanitätsdienste zur Verlängerung der Lehrberechtigung Erste Hilfe Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Auf die Veranstaltung wird erneut hingewiesen. Eine Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer M024-0/24/355588-1 ist noch bis einschließlich 28.02.24 möglich.

Die Schulleitungen werden gebeten, die Leitungen ihres Schulsanitätsdienstes - sofern installiert - entsprechend zu informieren.


Veranstaltungsbeschreibung:
Die Fortbildung gliedert sich in einen medizinischen und einen pädagogischen Teil. Da die Fortbildung BG-konform zur Verlängerung bzw. zum Erhalt des Lehrscheins Erste Hilfe dient, sind 8 UE medizinisch und pädagogisch obligatorisch.

Teilnehmerkreis:
Max. 20 Lehrkräfte bzw. Leiter/innen der oberfränkischen Schulsanitätsdienste, deren Lehrberechtigung Erste Hilfe verlängert werden muss

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link

Hinweise:
Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der Großkundenrabatt-GKR des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.
Für Teilnehmende von regionalen Lehrerfortbildungen wird „Fortbildungsreise mit Auslagenersatz für Fahrtkosten oder Wegstreckenentschädigung im Rahmen des Art. 24 BayRKG ohne Tagegelder“ zugesagt. Triftige Gründe für die PKW-Benutzung werden stets anerkannt, pro Kilometer werden 0,20 € erstattet.

Erneuter Hinweis auf die Regionale Fortbildungsveranstaltung "Schulentwicklungsprozesse an der eignen Schule moderieren" am 12. März 2024 in Hof Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Auf die Veranstaltung wird erneut hingewiesen. Eine Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer M024-0/24/355699-1 ist noch bis einschließlich 27.02.24 möglich.

Die Veranstaltung gibt Einblick in die Arbeitsweise eines Schulentwicklungsmoderators. Mithilfe der gezeigten Methoden und Techniken lassen sich Schulentwicklungsprozessen an der eigenen Schule begleiten.

Mitzubringen ist ein digitales Endgerät.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link

Hinweise:
Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der Großkundenrabatt-GKR des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.
Für Teilnehmende von regionalen Lehrerfortbildungen wird „Fortbildungsreise mit Auslagenersatz für Fahrtkosten oder Wegstreckenentschädigung im Rahmen des Art. 24 BayRKG ohne Tagegelder“ zugesagt. Triftige Gründe für die PKW-Benutzung werden stets anerkannt, pro Kilometer werden 0,20 € erstattet.

Erneuter Hinweis auf den Workshop für Mitglieder der erweiterten Schulleitungen an oberfränkischen Realschulen: "Wie gestalte ich meine Rolle als Führungskraft - Grundsätze, Aufgaben und Werkzeuge" Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Auf die Veranstaltung am 8. April 2024 wird erneut hingewiesen. Es stehen noch freie Plätze zur Verfügung. Eine Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer M024-0/24/351219-1 ist noch bis einschließlich 15.03.24 möglich.

Workshopbeschreibung:

Führung ist keine „Nebentätigkeit“ neben der „eigentlichen Arbeit“. Führen heißt auch, sich selber gut führen. Selbst-Führung ist Reflexion der eigenen persönlichen Werte, Muster und Ideale, die über die Kommunikation in den Führungsalltag fließen und das Zusammenspiel mit den anderen Kollegen gestalten. Das umfasst auch das eigene Kommunikationsverhalten und Selbstmanagement.
In diesem Workshop erhalten Sie Einblick in den „Werkzeugkasten“ guter Führung. Er gibt Ihnen einen Überblick, welche Aufgaben wahrgenommen werden sollten und welche Werkzeuge zum wirksamen Führen zur Verfügung stehen.

Nutzen:
• Sie erhalten einen Überblick über die Aufgaben guter Führung
• Sie klären Ihr Rollenverständnis und Ihre innere Haltung
• Sie lernen wirksame Werkzeuge kennen, damit Führung gelingt
• Sie erfahren welche Methoden des Selbstmanagements Sie für sich einsetzen und weiterentwickeln können

Inhalte:
• Definition von Qualitätskriterien für die Professionalität von Führung
• Eigene Rolle klären
• Reflexionsfähigkeit steigern
• Innere Haltung der Neugierde, Offenheit und Aufmerksamkeit einnehmen
• Instrumente der Kommunikation einsetzen
• Methoden des persönlichen Managements kennen und einsetzen

In einer angenehmen Atmosphäre bietet dieser Workshop die Möglichkeit, über sich selbst zu reflektieren. Sie erhalten Anregungen, Ihre Vorstellung von guter Führung weiter zu entwickeln oder zu hinterfragen. Sie geben sich gegenseitig nach Einzel- und Gruppenarbeiten wertschätzendes Feedback.

Referentin:
Kerstin Kuner
infit-outfit-konzept
www.infit-outifit-konzept.de
München

Programme: siehe Anhang
Anmeldungen in FIBS: siehe Links

Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der Großkundenrabatt-GKR des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link

Erneuter Hinweis auf die Regionale Fortbildungsveranstaltung im Fach Englisch für Realschulen in Oberfranken am 4. März 2024 in Hirschaid Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Auf die Veranstaltung wird erneut hingewiesen. Es stehen noch freie Plätze zur Verfügung. Eine Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer M024-0/24/352879-1 ist noch bis einschließlich 23.02.24 möglich.

Veranstaltungsbeschreibung:
Die regionale Fortbildung in Präsenz richtet sich an alle interessierten Englischlehrkräfte an oberfränkischen Realschulen.
Frau Landry von der University of New Hampshire wird einen authentischen Einblick in landeskundlich relevante (Lebens-)Bereiche der USA geben.
Alle Teilnehmenden bewerten und evaluieren gemäß Abschlussprüfung nach Lehrplan-PLUS gemeinsam ausgewählte Beispiele aus den Bereichen Guided Writing und Speaking.
Zusätzlich werden durch die Methode des Think Tank ganz konkret Räume außerhalb des Unterrichtsalltags geschaffen, in denen die Teilnehmenden die Möglichkeit bekommen, sich in ein kreatives Umfeld zurückzuziehen, um an neuen Ideen, Strategien und Innovationen für das Fach Englisch zu arbeiten. Der gemeinsame Austausch sowie die Diskussionen zu konkreten Chancen und Herausforderungen des Faches Englisch stehen hierbei im Fokus.

In die Think Tanks dürfen gerne Beispiele aus der eigenen Schul- und Unterrichtspraxis zum Austausch eingebracht werden (z.B. Große und Kleine Leistungsnachweise, bewertete Projekte, Maßnahmen zur Leseförderung, wirksamer Einsatz von KI und digitalen Medien im Englischunterricht, etc.)

Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der Großkundenrabatt-GKR des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden. Triftige Gründe für die PKW-Benutzung werden stets anerkannt, pro Kilometer werden 0,20 € erstattet.
Für Teilnehmende von regionalen Lehrerfortbildungen wird „Fortbildungsreise mit Auslagenersatz für Fahrtkosten oder Wegstreckenentschädigung im Rahmen des Art. 24 BayRKG ohne Tagegelder“ zugesagt. Triftige Gründe für die PKW-Benutzung werden stets anerkannt, pro Kilometer werden 0,20 € erstattet.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link

Erneuter Hinweis auf die RLFB im Fach Evangelische Religionslehre: "Wo der Glaube eine Wohnung hat" - Mit Kindern Kirchenraum entdecken und verstehen am 4. März 2024 in Marktredwitz Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Auf die Veranstaltung wird erneut hingewiesen. Es stehen noch freie Plätze zur Verfügung. Eine Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer M024-0/24/351268-1 ist noch bis einschließlich 23.02.24 möglich.

Erkläre mir – und ich werde vergessen.
Zeige mir – und ich werde erinnern.
Lass mich tun – und ich werde verstehen.

Obwohl für viele Kinder Kirchenräume eine fremde Welt sind, haben sie oft ein erstaunliches Gespür für die Besonderheit dieser Orte. Neugierig und offen nähern sie sich den „Heiligen Räumen“ und suchen mit unbefangenen Fragen Anleitung zum Verstehen.

Der Fortbildungstag führt ein in die Grundprinzipien kirchenpädagogischer Arbeit mit Kindern. Modellhaft werden einige Erschließungsmethoden im Kirchenraum vorgestellt und auch miteinander entwickelt.

Bitte bringen Sie unbedingt warme Kleidung mit.

Referentin: Andrea Felsenstein-Roßberg, Bibliologtrainerin, geistliche Begleiterin, Kirchenpädagogin am Gottesdienstinstitut Nürnberg

Referentin/Organisation: ZwRSKin Ursula Dollinger, MB-Fachmitarbeiterin für das Fach Evangelische Religionslehre an oberfränkischen Realschulen, Fichtelgebirgsrealschule Marktredwitz

Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der Großkundenrabatt-GKR des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link

Ferienseminar 2024 für vielseitig interessierte und begabte Realschülerinnen und Realschüler Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Wie in den vergangenen Jahren wird auch im Jahr 2024 wieder ein Ferienseminar für vielseitig interessierte und begabte Realschülerinnen und Realschüler durchgeführt. Das Seminar findet in diesem Jahr in Unterfranken statt, und zwar in der Zeit vom 29. Juli bis 02. August 2024 . Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden in der Jugendherberge in Würzburg untergebracht. Die Organisation des Seminars liegt in den Händen der MB-Dienststelle für die Realschulen in Unterfranken.

Wie bei den Seminaren in den Vorjahren sind unter anderem Begegnungen mit Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und Besichtigungen von Natur- und Kulturdenkmälern vorgesehen. Daneben soll genügend Zeit für Gespräche unter den Schülerinnen und Schülern und für eigene Aktivitäten bleiben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten unentgeltlich Unterkunft und Verpflegung. Die Fahrtkosten werden den Teilnehmern nach Abschluss des Seminars in Höhe des Bahntarifs der 2. Klasse erstattet.

Die Teilnahme am Seminar soll für die Schülerinnen und Schüler nicht nur eine Anerkennung ihrer schulischen Leistungen und ihres Engagements für die schulische Gemeinschaft, sondern auch eine Förderung und Bereicherung sein. Eingeladen werden je Aufsichtsbezirk drei Schülerinnen bzw. Schüler der Jahrgangsstufe 9 (zum Zeitpunkt der Meldung). Die Auswahl wird von den jeweiligen Ministerialbeauftragten getroffen.

Die Schülerinnen und Schüler sollen sehr gute bis gute schulische Leistungen in möglichst allen Fächern nachweisen und nach Möglichkeit folgende Kriterien erfüllen:
- kreative Fähigkeiten/musische Interessen (z.B. Fähigkeit, ein Instrument zu spielen)
- Eloquenz (im Hinblick auf erwünschte Multiplikatorentätigkeit)
- Aufgeschlossenheit und Einsatz für die Gemeinschaft (etwa im Rahmen schulischer Arbeitsgruppen bzw. soziales Engagement außerhalb der Schule).

Die Schulleitungen werden gebeten, bis spätestens 18. März 2024 per Briefpost eine geeignete Schülerin / einen geeigneten Schüler der Jgst. 9 aus Ihrer Schule dem Ministerialbeauftragten vorzuschlagen.

Der Vorschlag soll folgende Angaben enthalten:
- besondere Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten (z.B. Instrumentalkenntnisse, Schulspielfähigkeiten)
- außerunterrichtliche/außerschulische Betätigungen (z.B. Mitarbeit bei Schülerzeitung, Schulspielgruppe, Sportverein, Schulsanitätsdienst, Wasserwacht, Feuerwehr, Rotes Kreuz etc.)
- Berufswunsch/beabsichtigter weiterer Schulbesuch.

Der Meldung sind außerdem folgende Unterlagen beizufügen:
- Stellungnahme der Schulleitung zur Person der Schülerin/des Schülers
- Ablichtung des Zwischenzeugnisses der 9. Jahrgangsstufe
- Einverständniserklärung der Schülerin/des Schülers und der Erziehungsberechtigten für die Teilnahme am Seminar
- Erklärung der Schülerinnen bzw. Schüler, dass sie im Falle der Zulassung mit der Bekanntgabe ihres Namens an die Öffentlichkeit einverstanden sind.

Terminverschiebung: RLFB "KESCH meets KOMPASS" Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Aus organisatorischen Gründen kann die RLFB "KESCH meets KOMPASS" nicht wie geplant am 18.03.24 stattfinden. Es wird um Verständnis gebeten, dass die Veranstaltung verschoben werden muss.

Als neuer Termin wurde festgesetzt:
Montag, 7. Oktober 2024, 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstaltungsort: Transmar Travel Hotel, Bindlach


Herzlich eingeladen sind die KESCH-Ansprechpartner/-innen der oberfränkischen Realschulen, gerne auch als Tandem pro Schule, oder an KESCH interessierte Lehrkräfte

Veranstaltungsbeschreibung:

Die Kooperation zwischen Elternhaus und Schule (= KESCH) bringt oft große Herausforderungen mit sich, die Rolle als KESCH-Ansprechpartner/in an einer Schule ebenso.
An diesem Nachmittag soll Raum geboten werden für einen kollegialen Austausch der KESCH-Ansprechpartner/-innen sowie Impulse zu:

- Wie kann man Kooperation Elternhaus – Schule konkret gestalten?
- Welches „Handwerkszeug“ haben und brauchen Sie für KESCH?
- Welche Normerwartungen spielen eine Rolle?
- Inwiefern können die positive Bildung und Stärkenorientierung aus KOMPASS wertvolle Impulse für KESCH bieten?

Neben der Möglichkeit zum Austausch und dem Kennenlernen von Best-Practice-Beispielen erhalten Sie wertvolle Impulse zu KESCH durch die positive Bildung und Stärkenorientierung, wie sie im Projekt KOMPASS durch „PERMA“ (= Faktoren für menschliches Wohlbefinden) zentral verankert sind.
Die Teilnehmenden sind auch herzlich eingeladen, sich ganz offen über die Erfahrungen an ihrer Schule auszutauschen und ggf. Best-Practice Beispiele einzubringen.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link

Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der Großkundenrabatt-GKR des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link

Fortbildung Fachbetreuertag Katholische Religionslehre an Realschulen im Erzbistum Bamberg am 13. März 2024 Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Bei der jährlich stattfindenden Fachbetreuertagung für das Fach Katholische Religionslehre an Realschulen im Erzbistum Bamberg können Sie andere Fachbetreuer/-innen kennen lernen und sich austauschen.
Die Auseinandersetzung mit einem Lehrplanthema der 10. Klasse und die kompetenzorientierte Leistungserhebung bilden den fachlichen Kern dieser Tagung, die eine Kooperation zwischen dem Erzbistum Bamberg und den MB-Dienststellen Oberfranken und Mittelfranken ist.

Leitung: StRin (RS) Verena Schießl, Fachreferentin für Kath. RU an Realschulen im Erzbistum Bamberg

Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer E133-0/24/20240313

Für die Erstattung der Fahrtkosten für Lehrkräfte staatlicher Realschulen in Oberfranken, deren Dienstort nicht identisch mit dem Veranstaltungsort ist, gilt folgende Vorgehensweise:

Für den Antrag auf Erstattung von Fahrtkosten ist das offizielle Formular mit der Nummer/dem Titel „R002 Abrechnungsantrag Reisekosten“ zu verwenden, das auf der Homepage des LfF zur Verfügung steht:
https://www.lff.bayern.de/formularcenter/reisekosten_trgeld/index.aspx

Senden Sie bitte den vollständig ausgefüllten „R002 Abrechnungsantrag Reisekosten“ zusammen mit einer Teilnahmebescheinigung für diese Fortbildung direkt an:
Landesamt für Finanzen
Zentrale Abrechnungsstelle für Reisekosten
Dienststelle Ansbach
z. Hd. Hr. Koch
Postfach 1951
91510 Ansbach

Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der Großkundenrabatt-GKR des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.
Für Teilnehmende von regionalen Lehrerfortbildungen wird „Fortbildungsreise mit Auslagenersatz für Fahrtkosten oder Wegstreckenentschädigung im Rahmen des Art. 24 BayRKG ohne Tagegelder“ zugesagt. Triftige Gründe für die PKW-Benutzung werden stets anerkannt, pro Kilometer werden 0,20 € erstattet.


Regionale Fortbildungsveranstaltung "Schulentwicklungsprozesse an der eignen Schule moderieren" am 12. März 2024 in Hof Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Die Veranstaltung gibt Einblick in die Arbeitsweise eines Schulentwicklungsmoderators. Mithilfe der gezeigten Methoden und Techniken lassen sich Schulentwicklungsprozessen an der eigenen Schule begleiten.

Mitzubringen ist ein digitales Endgerät.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link

Hinweise:
Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der Großkundenrabatt-GKR des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.
Für Teilnehmende von regionalen Lehrerfortbildungen wird „Fortbildungsreise mit Auslagenersatz für Fahrtkosten oder Wegstreckenentschädigung im Rahmen des Art. 24 BayRKG ohne Tagegelder“ zugesagt. Triftige Gründe für die PKW-Benutzung werden stets anerkannt, pro Kilometer werden 0,20 € erstattet.

zum Seitenanfang